Lungenerkrankungen oder andere Erkrankungen die die Atmung beeinträchtigen, führen fast immer zu eingeschränkter Leistungsfähigkeit im Alltag.

Atemnot schon bei früher leichten Tätigkeiten, Erschöpfung und manchmal auch Angst belasten und vermindern die Lebensqualität und das Wohlbefinden. Durch Physiotherapie und vor allem gezielte Atemtherapie kann die Grunderkrankung zwar in der Regel nicht kuriert werden, das Fortschreiten chronischer Erkrankungen, die Einschränkungen im Alltag und die Atemnot können aber fast immer positiv beeinflusst werden.

  • Atemmuskeltraining durch speziele Geräte kann die Atmung erleichtern.
  • Techniken zur Sekretförderung erleichtern das Abhusten und verringern die Infekthäufigkeit.
  • Gezielte Kräftigung wichtiger Muskelgruppen macht im Alltag leistungsfähiger.
  • Training und Optimierung der Inhalationstechnik verbessert die Aufnahme Ihrer inhalativen Medikation.
  • Vor geplanten Operationen können Sie durch vorbereitende Maßnahmen Risiken wie lange Beatmung oder Lungenentzündung nach der Operation verringern.

Cornelia Rottensteiner hat durch Ihre physiotherapeutische Spezialisierung die Möglichkeit, alle Maßnahmen individuell an Ihre Bedürfnisse und Möglichkeiten anzupassen. Ab 2020 sind zusätzlich Gruppenangebote geplant.