Neue Elektroden für Defi in der Mehrzweckhalle gespendet


Dass Gesundheit nicht nur im PräHab-Zentrum stattfinden soll und kann, sondern überall in Breitenfurt, dafür sorgte der Geschäftsführer der PräHab-Zentrum Betreibergesellschaft, Stefan Rottensteiner, und spendete der Marktgemeinde Breitenfurt anlassbezogen kurzerhand neue Defibrillationselektroden für Erwachsene und für Kinder im Wert von rund € 400,–.
Somit ist der Defibrillator in der Mehrzweckhalle wieder bereit, Leben zu retten.
Wir bedanken uns bei Herrn Martin Biribauer, geschäftsführender Gemeinderat für Gesundheit und Soziales für die unkomplizierte Zusammenarbeit während der Nachbeschaffung. 
Übrigens:
Die Verwendung eines Defibrillators ist kinderleicht und erfordert keinerlei Vorkenntnisse. 
Wisst ihr, wo ihr den nächsten Defi findet? Ganz einfach: www.definetzwerk.at
Postleitzahl eingeben und schwupps, schon werden euch die nächstgelegenen Defis angezeigt, inklusive Zugang, Gerätetype, Verfügbarkeit und Fotos.

Am Bild vlnr: Stefan Rottensteiner, GfGR Martin Biribauer


Spendenübergabe Jugendrotkreuz Breitenfurt

Spendenübergabe an das Jugendrotkreuz Breitenfurt


Der Reinerlös des, im letzten Jahr im PräHab-Zentrum Breitenfurt durchgeführten, Kindernotfallkurses wurde nun offiziell an Vertreterinnen des Jugenrotkreuzes Breitenfurt übergeben.

Der Geschäftsführer der PräHab-Zentrum Betreibergesellschaft, Stefan Rottensteiner, freute sich sehr einen Betrag von € 500,– für den rettungsdienstlichen Nachwuchs in Breitenfurt zur Verfügung stellen zu können. 

Stefan Rottensteiner, der selbst als Notfallsanitäter tätig ist und gemeinsam mit seinem Kollegen, Harald Hafenscher, den Kindernotfallkurs organisiert und abgehalten hat, freute sich über die Spendenbereitschaft der Teilnehmer*innen und die Möglichkeit das Spendengeld lokal zu verwenden.

„Als örtliche Gesundheitseinrichtung sehe ich unsere Aufgabe als PräHab-Zentrum nicht nur in der Zurverfügungstellung von stationären Gesundheitsdienstleistungen vor Ort, sondern auch im Engagement und der Unterstützung von Organisationen und Vereinen die der Gesundheit im weitesten Sinne dienen“ so Rottensteiner abschließend.

Foto v.l.n.r.: Stefan Rottensteiner, Natalie Stark, Miriam Pachner, Irene Mickerts-Macho

Fotocredit: Tobias Kosch


PräHab-Zentrum gewinnt Nachhaltigkeitspreis


Einen Best-Practice-Award als klimafreundliche Gesundheitseinrichtung erhielt im November 2023 das
PräHab-Zentrum Breitenfurt

aus den Händen von Bundesminister Johannes Rauch.
In der Kategorie „Gebäude und Energie“ gewann das PräHab-Zentrum Breitenfurt für die nachhaltige Bauweise sowie für den ressourcen- und klimaschonenden Betrieb.
Die Freude war bei den beiden Geschäftsführern, Cornelia und Stefan Rottensteiner, besonders groß, stand man doch auf einem Podest mit Größen wie dem AUVA Unfallkrankenhaus Klagenfurt am Wörthersee und dem Landeskrankenhaus Graz.
„Zielgruppe der Ausschreibung waren Pflegeeinrichtungen, Krankenanstalten, Primärversorgungszentren, Apotheken, und Arztpraxen. Wir freuen uns sehr und sind stolz darauf, dass die viele Arbeit, die wir, gemeinsam mit unserem Architekten Herrn Dipl.-Ing. Ortwin Klinglhuber, bei der Konzeption und der Errichtung – auch im Hinblick auf den Klimaschutz – in unser Projekt gesteckt haben, mit einer so tollen Auszeichnung gewürdigt wird“ sagt der GF der Betreibergesellschaft Stefan Rottensteiner
Die Breitenfurter Bevölkerung hat mit dem PräHab-Zentrum nun ein national ausgezeichnetes Gesundheitszentrum das sich gleichzeitig um die Gesundheitsförderung und den Klimaschutz kümmert.

Fotocredit: Inés Bacher


Ein Kindernotfall!
Und jetzt?


Einen praxisbezogenen und informativen Vortrag rund um das Thema Notfälle im Säuglings- und Kindesalter gab es am 21.10.2023 bei uns im PräHab-Zentrum Breitenfurt

Harald Hafenscher und PräHab-Zentrum Breitenfurt GF Stefan Rottensteiner gestalteten einen abwechslungsreichen vierstündigen Auffrischungskurs rund im das vielfältige Thema „Notfälle im Säugligs- und Kindesalter“.
Das Publikum war buntgemischt und setzte sich aus Jungmamas, Jungpapas, Geschwister und Großeltern zusammen.
Nach kurzen theoretischen Inputs zum Themenbereich Bewusstlosigkeit, Notfallcheck, Reanimation aber auch Unfallverhütung und allgemeine Erkrankungen im Säuglings- und Kindeshalter wurde ausgiebig praktisch am Simulator geübt und in Kleingruppen besprochen, worauf man im Speziellen achten muss.
„Wir freuen uns sehr, dass unser Angebot auf so großes Interesse gestoßen ist und wir unsere Expertise als Intensivpfleger und Flugrettungssanitäter auch an die Bevölkerung weitergeben können“, waren sich Stefan Rottensteiner und Harald Hafenscher am Ende des Tages einig.
Dass das Interesse und der Bedarf an solch niederschwellig angelegten Veranstaltungen groß ist zeigte sich auch daran, dass alle 40 Kursplätze innerhalb von 12 Stunden nach Veranstaltungsankündigung ausgebucht waren.
Die Teilnahme war für alle kostenlos. Der Reinerlös der freien Spenden kommt dem Roten Kreuz, Ortsstelle Breitenfurt zugute.

Demenz verstehen
Vortrag sorgte für volles Haus


Einen sehr spannenden und informativen Vortrag rund um das Thema Demenz gab es am 05.05.2023 bei uns im PräHab-Zentrum Breitenfurt.

Pflegeexperte Johannes Hainzl, APN, vom Niederösterreichischen Demenzservice startete mit einem Überblick zu den verschiedenen Arten dementieller Erkrankungen, schilderte sehr eindrucksvoll das Erleben der Krankheit aus der Sicht der Patient*innen und förderte das Verstehen bestimmter Handlungen von Betroffenen. 
Der Ablauf der  Diagnostik beim Neurologen wurde genauso thematisiert wie die ersten Anzeichen, aber auch, dass „Vergesslichkeit“ nicht per se der Beginn einer dementiellen Erkrankung sein muss.
Die Begegnung auf der Gefühlsebene ist ein wesentlicher Faktor in der erfolgreichen Kommunikation mit demenzkranken Menschen. 
Herr Hainzl sprach weiters über Präventionsmaßnahmen „Gehirnjogging“ und erläuterte die Informationsangebote vom Niederösterreichischen Demenzservice sowie verschiedene Arten der Unterstützung durch das Land Niederösterreich. 
Das Interesse an der Thematik war so groß, dass wir zu Veranstaltungsbeginn noch zusätzliche Sitzmöglichkeiten schaffen mussten und sich am Ende fast 50 Personen in unserem Vortragsraum einfanden. Fragen wurden während des Vortrages und auch danach (im persönlichen Gespräch) klar verständlich und ausführlich beantwortet sodass unser Ziel, Fachwissen niederschwellig in die Bevölkerung zu bringen, mehr als erfüllt wurde. 

Gärtnern und Gesundheit
Vortrag vom Siedlerverein


Einem interessanten Vortrag rund um das Thema Gärtnern und die positiven Auswirkungen auf die Gesundheit lauschten rund 40 Interessierte Ende März im PräHab-Zentrum.

Der Obmann des Breitenfurter Siedlervereins, Uwe Ikinger, zeichnete – wissenschaftlich Untermauert – ein positives Bild über die Gartenarbeit und die gesundheitsfördernden Eigenschaften auf den Körper und den Geist. Weiters wurde die Arbeit des Siedlervereins vorgestellt und die Vorteile einer Mitgliedschaft beleuchtet. 

Zum erfolgreichen Abschluss wurden noch Tipps zur Schädlingsbekämpfung und zur richtigen Fruchtfolge im Gemüsebeet ausgetauscht bevor Elisabeth Schulze von „Gesundes Breitenfurtdie Anwesenden mit frischen Frühlingsaufstrichsbrötchen verwöhnte.



Quiche 4x anders
Kochworkshop mit Regine Wehling


Nach dem Motto: „Die Königin der Kochrezepte ist die Phantasie“ fand am 18. Jänner 2023 ein weiterer Kochworkshop mit Regine Wehling im PräHab-Zentrum Breitenfurt statt. 

Der Schwerpunkt war: 1x kochen, 4x essen. Nach dem Prinzip des schon bekannten „Vorkochens“ wurden von den 6 Teilnehmer*innen 4 herrlich köstliche Quiches mit unterschiedlichem Belag gezaubert. Gezeigt und besprochen wurde auch, wie man für kleine Haushalte einfache und gesunde Speisen selbst zubereiten kann.

Dass es nicht immer schwierig sein muss und es auch mit wenig Aufwand möglich sein kann, täglich eine wohlige Mahlzeit auf den Tisch zu bringen bewiesen die Teilnehmer*innen am Ende des Workshops wo die selbst zubereiteten Speisten natürlich verkostet wurden.  



PräHab-Zentrum erreicht 2. Platz beim NÖ Gründerpreis

Die Freude war groß, als der Anruf kam, dass das PräHab-Zentrum Breitenfurt beim Gründerland NÖ-Preis unter den Top 10 im Bezirk Mödling gelandet war.

Unter Mitwirkung von Frau LH Mikl-Leitner, LR Danninger, WKÖ NÖ Präsident Ecker und moderiert von Silvia Schneider war die Preisverleihung Mitte November in der Arena Nova in Wiener Neustadt ein großartiges Event.   

Bis zum Schluss war die endgültige Platzierung nicht verraten worden und so war die Freude riesig, als bekanntgegeben wurde, dass wir mit dem PräHab-Zentrum den grandiosen zweiten Platz – bei rund 50 Gesamteinreichungen im Bezirk – ergattert hatten. 

Wir sind unheimlich stolz auf dieses Ergebnis und bedanken uns bei allen die für uns gevotet und uns somit ihr Vertrauen ausgesprochen haben. 

Die Urkunde hängt schon in unserem Wartebereich, sodass sich alle mit uns freuen können

Vortrag Diätologie

Du bist was du isst!
Ernährung und Gesundheit

Was braucht mein Körper um optimal versorgt zu sein? Darf man Olivenöl beim Kochen erhitzen? Was hat es mit Palmöl auf sich?

Diese und ähnliche Fragen rund um das Thema Ernährung und deren Einfluss auf unsere Gesundheit waren Inhalt des zweiten Vortragsblocks aus der Reihe „Wissen schaf(f)t Gesundheit.“

Die Diätologin Agnes Baumgartner zeigte auf, welchen Einfluss Werbung und gute Marketingstrategien auf unser Essverhalten haben und gab anschauliche und praktische Tipps zum Austricksen des inneren Schweinehundes. Dass man Vollkornprodukte nicht ausschließlich daran erkennt, ob das Gebäck hell oder dunkel ist war für einige Zuhörer*innen genauso neu, wie dass manche Fruchtsäfte oft mehr Zucker enthalten als bekannte Soft-Drinks.
So wurde in einem spannenden Vortrag auch über Mythen der Ernährung aufgeklärt. 

Im Anschluss wurde mit dem Initiator der Veranstaltung, dem Internisten Doz. Dr. Christoph Weiser, noch über den Einfluss der Ernährung auf die Gesundheit diskutiert und auch die Grenzen der Lebensmittelforschung aufgezeigt.  

Mit Unterstützung der Initiative Gesundes Breitenfurt  konnte wieder ein weiterer Schritt zur Gesundheitsvorsorge der Breitenfurter Bevölkerung gesetzt werden.

Kochworkshop

Regines Kochwerkstatt
Verwenden statt Verschwenden

Unter dem Motto „verwenden statt verschwenden – gut geplant ist halb gegessen“ öffnete Regines Kochwerkstatt Ende März seine Pforten. In Kooperation mit „Gesundes Breitenfurt“ fand im PräHab-Zentrum ein Kochworkshop statt. Inhaltlicher Schwerpunkt war es, ein Bewusstsein für nachhaltiges Einkaufen und Kochen zu schaffen ohne Lebensmittel verschwenden oder verwerfen zu müssen.
Gezaubert wurden allerhand kreative Gerichte wie z.B.: ein Eiaufstrich aus Kichererbsen, Nudeln, Mayonnaise, Schnittlauch und Gewürzen.

Das Thema Lebensmittelverschwendung ist ein globales. Sogar in Österreich werden jährlich 900.000 Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Und nicht, wie man meinen möchte, von den Supermärkten, sondern zu 60% in privaten Haushalten.
Glücklicherweise gibt es zahlreiche Initiativen um dieser Verschwendung entgegen zu wirken wie z.B.: „to good to go“, „Zero Waste Austria“ oder „Unverschwendet.“ Wichtig ist, dass jede und jeder Einzelne von uns dazu beitragen kann Lebensmittelverschwendung einzudämmen. Und das mit so einfachen Maßnahmen wie z.B.: nicht hungrig einkaufen zu gehen.

Unter dem Titel „Reset – anders Essen“ findet man in der WDR Mediathek einen Film zum Nachdenken. HIER gehts zum Film

 

Wer sich etwas intensiver mit dem Thema beschäftigen möchte, dem sei die, derzeit im technischen Museum Wien stattfindende, Ausstellung FOODPRINTS ans Herz gelegt. Im Rahmen dieser Ausstellung wird gezeigt, wie weitreichend und eng unsere Ernährung mit nachhaltiger Entwicklung verknüpft ist.

Datenschutzeinstellungen
Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung bei der Nutzung unserer Website zu verbessern. Wenn Sie unsere Dienste über einen Browser nutzen, können Sie Cookies über Ihre Webbrowser-Einstellungen einschränken, blockieren oder entfernen. Wir verwenden auch Inhalte und Skripte von Drittanbietern, die möglicherweise Tracking-Technologien verwenden. Sie können unten selektiv Ihre Einwilligung erteilen, um solche Einbettungen von Drittanbietern zuzulassen. Vollständige Informationen über die von uns verwendeten Cookies, die von uns gesammelten Daten und wie wir sie verarbeiten, finden Sie in unserer
Youtube
Zustimmung zur Anzeige von Inhalten von - Youtube
Vimeo
Zustimmung zur Anzeige von Inhalten von - Vimeo
Google Maps
Zustimmung zur Anzeige von Inhalten von - Google